JUGEND UND DIGITALE MEDIEN
"ARBEITSWELT, WIR KOMMEN!"
13. + 14. November 2013


WKO Campus Wien

Währinger Gürtel 97, 1180 Wien

"Arbeitswelt, wir kommen!" 2013

Jugend und digitale Medien 2013 - "Arbeitswelt, wir kommen!"

Am zweitägigen Kongress "Arbeitswelt, wir kommen!" drehte sich alles um Digital Natives und Digital Immigrants - und über ihre zukünftige gemeinsame Arbeitswelt. „Voneinander lernen“ stand am 13.-14. November im Mittelpunkt der Veranstaltung, die SchülerInnen und ExpertInnen miteinander vernetzte.

Die jugendlichen TeilnehmerInnen konnten sich zwei Vormittage lang am WKO Campus Wien über Jobangebote, digitale Bewerbung und Recruitmentprozesse informieren. Neben Vorträgen von ExpertInnen standen auch SchülerInnen unterschiedlicher Schultypen auf der Bühne und präsentierten, was in ihren Augen die „perfekte Bewerbung“ ausmacht. Neben Webplattformen, auf denen man Lehrlings- und Arbeitsplätze finden kann, zeigten sie auf, wie man die Sicherheitseinstellungen seines Facebook-Profils so einstellt, dass private Inhalte geschützt werden. Auch richtige Kleidung, gutes Benehmen und fehlerfreie Bewerbungsunterlagen gelten laut den jungen ReferentInnen nach wie vor als Entscheidungskriterien der Personalisten.

Digital Immigrants nutzten den Kongress, um sich über die Ansichten der Digital Natives zu informieren und sich direkt mit ihnen auszutauschen. A1, McDonald’s, Siemens, Deloitte, Ricoh, Wiener Stadtwerke, Deichmann und Microsoft engagierten sich als Partner des Kongresses und entsandten ihre Personalverantwortlichen, um die heranwachsende Generation an potentiellen Arbeitnehmern besser verstehen zu lernen. In mehreren World Cafés konnten die TeilnehmerInnen intensiv über ihre Erwartungshaltungen diskutieren. Bei einem separaten Expertenteil für Personalverantwortliche referierten HR-Spezialisten wie Alexander Riedl (McDonald’s), Martin Giesswein (thesociety.at) und Michael Gattereder (Digitalwerk über die digitale Generation Y und die Herausforderung von Unternehmen, sich für diese Zielgruppe attraktiv zu positionieren.

Kongressprogramm

Kinder und digitale Medien 2012

Kinder und digitale Medien 2012 - Verkehrte Konferenz
4.-5. Mai 2012 in der Aula der Wissenschaften Wien

Die Verkehrte Konferenz

Beide Seiten lernen voneinander: Wissen und Erfahrungen zur Handhabung von digitalen Medien werden zwischen Erwachsenen und Kindern/Jugendlichen ausgetauscht. Die letzten Erhebungen und die Konferenz im April 2011 ergaben unter anderem, dass beide Gruppen (Erwachsene und Kinder) jeweils über Wissen verfügen, das für die andere Seite von Interesse wäre. Bei der zweitägigen Konferenz 4.-5. Mai 2012 traten jeweils einmal Kinder/Jugendliche als Experten auf, einmal die Erwachsenen (Eltern und Pädagog/innen) für die jungen Gäste.

Die gesamte Rückschau auf die Konferenz 2012 finden Sie hier.

Video „Kinder und digitale Medien - Verkehrte Konferenz“

Im Rahmen der „Verkehrten Konferenz“ am 4. und 5. Mai  hatten Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit sich über die Nutzung von digitalen Medien und die damit verbundenen Chancen und Gefahren zu informieren. Am ersten Tag konnten Jugendliche bei Thementischen und in Vorträgen bei erwachsenen Experten lernen. Am zweiten Tag standen Jugendliche auf der Bühne und an den Thementischen den Erwachsenen Rede und Antwort.

Video „Digikids Politik – Jugend in Aktion“

Mitte März 2012 diskutierte eine Gruppe Jugendlicher über ihren digitalen Alltag. Ziel der Veranstaltung war, einen Forderungskatalog an Eltern, LehrerInnen und PolitikerInnen zu erarbeiten. Die Ergebnisse wurden mit EntscheidungsträgerInnen aus der Politik diskutiert.